10.10.15

Kurzbericht über die "spiel" 2015 in Essen

Fakten

Ort: Essen

Zeitraum: 08-11.10.2015

Ausstellungsfläche: 63000 Quadratmeter

Besucheranzahl: ca. 160000 Besucher (Rekord)


Beschreibung

 

Internationale Spieltage

Die Internationalen Spieltage SPIEL - die weltweit größte Publikumsmesse für Gesellschaftsspiele - bieten ihren Besuchern eine einmalige Möglichkeit, sich umfassend über das gesamte nationale und internationale Spieleangebot zu informieren.

Die COMIC ACTION, die im Rahmen der SPIEL stattfindet, gibt einen ausführlichen Überblick über den in- und ausländischen Comic-Markt. Ausführliche Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt COMIC ACTION.

Quelle: messe-essen.de


Eindrücke


Am Samstag war ich ebenfalls auf der Spielemesse vertreten und habe mir  die Neuheiten zu Gemüte geführt. Zu einer bestimmten Uhrzeit, ich kann nicht ganz genau sagen wann, da durch das Suchen von Ständen alle Gesetzmäßigkeiten der Zeit außer Kraft gesetzt wurden :) (die Zeit verflog wie im Flug), kam dann dieses Bild zustande. Es zeigt die Scouterergebnisse des Spielermagazins Fairplay. Zu diesem Zeitpunkt ergab sich folgende Rangliste: 1. Mombasa, 2. Grand Austria Hotel, 3. La Granja/Nippon.

"La Granja" ist ja nunmehr seit längerem auf dem Markt und hat auch schon die ein oder andere Nominierung bzw. Preis abgestaubt und die Lobeshymnen werden lauter und lauter... Ich habe das Spiel bisher noch nicht gespielt, bekam jedoch eine ausführliche Erklärung und es schien wirklich sehr interessant zu sein. Anscheinend ist ein nicht zu unterschätzender Glücksfaktor vorhanden, der alle Ultra-Strategen vergraulen könnte :).

"Grand Austria Hotel"... das Schwergewicht von Lookout Spiele, auf das schon viele Vielspieler gespannt warten. Ja, es ist klar, dass die Erwartungshaltung hoch ist, da Simone Luciani mit "Auf den Spuren von Marco Polo" den deutschen Spielepreis ergattert und für Furore gesorgt hat. Das Spiel sieht optisch ansprechend aus und verspricht viel! Da hat der Herr Klemens Franz mal wieder ein ordentliches Art-Work hingelegt. Wir freuen uns allesamt auf die Testspiele :) Ich habe aufgeschnappt, dass "Grand Austria Hotel" etwas "leichter" als "Auf den Spuren von Marco Polo" sein soll. Ob es das wirklich der Fall ist, wird sich zeigen.

Bei Feuerland Spiele wurden auch einige Neuheiten präsentiert.

 

Zum Beispiel...ein Prototyp... was könnte das sein? Kommt man eigentlich recht schnell drauf, oder? Die "Terra Mystica" Weltraum Edition!

Auch Neuheiten, die direkt zum Verkauf standen wie ... "Alte, dunkle Dinge" wurden präsentiert.

Das Spiel gehört zu der neuen Reihe von Spielen, die den Kopf eher auf Betriebstemparatur halten sollen und dementsprechend einen höheren Glücksfaktor aufweisen. "Feuerland Spiele" möchte also nicht nur die Experten unter den Brettspielern ansprechen, sondern auch Gelegenheitsspieler ins "Feuerland" einladen ;).

Aha...mal wieder ein Spiel für zwei Spieler. Anscheinend liegen die Spiele für exakt zwei Spieler derzeit mächtig im Trend, was von der breiten Masse positiv durchaus aufgenommen wird. "Haus der Sonne" hat sich auch sehr interessant angehört und wird definitiv getestet ;).

"La Cosa Nostra" ist auch schon seit längerem zu erwerben und wurde auch bereits mehrere Male gespielt. Vorweg: Gutes Spiel - aber eine Erweiterung muss sein ;) In den nächsten Tagen erfolgt dann die Rezension.

Vom Verlag Trefl kann das Spiel "Atlantis" als ein "Eyecatcher" bezeichnet werden. Ich weiß zwar nicht, wie das Spiel funktioniert, der Spielaufbau sah dennoch wirklich interessant aus. Vielleicht sollte man ein zweiten Blick drauf werfen.

Inka und Markus Brand wollten es noch einmal wissen und haben ein neues Spiel entwickelt..."My Village". Es soll ein ganz eigenständiges Spiel sein. Das Artwork, der Zeitstrahl mit den Sanduhren und das Thema erinnern mich aber dennoch sehr an ein Spiel... Ach ja Village ;), wobei Village ein wirklich grandioses Spiel ist. Mal schauen, wie  sich My Village so schlägt. 

Das Autorenduo, bestehend aus Wolfgang Kramer und Michael Kiesling, entwickelte ebenfalls ein neues Spiel, das den Namen "Porta Nigra" trägt. Es soll einen leichten Einstieg bieten, aber dennoch eine gewisse taktische Tiefe entfalten. Auf jeden Fall sehen die 3D-Bausteine ansprechend aus und lassen das Brettspiel im Hinblick auf das Thema jetzt schon atmosphärisch erscheinen :).

"Antarctica" vom Argentum Verlag schien bei den Besuchern auch recht beliebt zu sein. Sowohl die Aufmachung, das Thema als auch der Spielablauf scheinen auf den ersten Blick einen frischen Wind in das Land der Brettspiele mitzubringen. "Antarctica" wird schnellstmöglich getestet, um euch zu berichten, wie das Spiel so ist ;).

Ebenfalls war das Spiel "Domus Domini" vertreten, das auf einer Startnext Kampagne aufbaut. 

Das waren einige meiner Eindrücke der Spielemesse in Essen. Ich hoffe, dass dieser kurze Einblick euch gefallen hat. Neue Rezensionen folgen schon bald ;).