07.01.2020

Review: "Flügelschlag" von Elizabeth Hargrave

Fakten

 

Autoren: Elizabeth Hargrave

Spieleranzahl: 1-5 Spieler

Spieltyp: Kennerspiel

Spieldauer: ca. 40-75 Minuten

Alter: ab 10

Erscheinungsjahr: 2019

Preis: UVP 49,90 Euro

Verlag: Feuerland Spiele

Spielebeschreibung

 

Ihr seid Vogelliebhaber - Forscher, Vogelbeobachter und Ornithologen - und versucht eine Vielzahl an unterschiedlichen Arten anzulocken. Sammelt Vögel im gleichen Lebensraum und bildet so starke Kombinationsketten aus besonderen Fähigkeiten. Jeder der drei Lebensräume auf eurem Spielertableau steht für einen Aspekt eurer Aufgabe:

- Erhaltet Futtermarker über Futterwürfel im Vogelhäuschen (Würfelturm).

- Legt Eier in Form von verschiedenfarbigen Miniatureiern.

- Erweitert eure Vogelsammlung aus einem Satz von 170 einzigartigen Vogelkarten.

(Feuerland Spiele)

 



Hintergrundinformation

 

"Flügelschlag" wurde zum "Kennerspiel" (2019) gekürt. Anbei die Begründung der Jury:


Spielmaterialien

 

WOW! Die Spielmaterialien sind äußerst luxuriös. Dies beginnt schon mit der Papierqualität der Anleitung, verläuft über die Karten sowie Tableaus und endet bei den Pappmarkern. Als zusätzliche Boni wird den SpielerInnen noch ein grandioser Würfelturm in Form eines Vogelhäuschens geboten und auch etliche Miniatureier gehören zur Spielausstattung. Diese fühlen sich haptisch sehr wertig an und werten das Spielgeschehen enorm auf. Alles in allem bekommt man hinsichtlich der Materialqualität ein perfektes Produkt!

 


Illustrationen

 

Auch die optische Aufmachung kann an die perfekte Materialqualität anknüpfen. Die etlichen Vogelkarten sind allesamt einzigartig bzw. individuell und wurden sehr detailreich angefertigt. Zudem enthalten sie alle relevanten Informationen für einen ersten Überblick über diese Vogelart, wodurch ein Lerneffekt entsteht. Auch die Spielertableaus sehen ansprechend aus und runden den positiven optischen Eindruck ab. Hinzu sind alle Symbole des Spiels hervorragend zu interpretieren und auch WenigspielerInnen können diese leicht verinnerlichen. Alles in allem ist "Flügelschlag" auch optisch ein Hingucker!

 


Spielmechanik

 

"Flügelschlag" wurde in das Segment "Kennerspiel" eingeordnet, was sehr gut zutrifft. Die Abläufe sind eingängig, wobei die Karten im Endeffekt das Spiel "leiten". Es ist gut gelöst, dass man von Runde zu Runde immer weniger Aktionen zur Verfügung hat, wodurch das Spiel sehr elegant zeitlich und mechanisch begrenzt wird.

 "Flügelschlag" basiert auf Effekte, die in einer Kettenreaktion ausgeführt werden, wobei zum Vorschein gekommen ist, dass diese Effekte sehr gut miteinander verzahnt sind. Es wurde bereits von vielen BewerterInnen im Internet kritisiert, dass die "Eier-Strategie" gegen Spielende zu stark sei und das Spiel eintönig gestalte. Diesen Eindruck konnten unsere TesterInnen in den vielen Testpartien bestätigen. Zudem waren die TesterInnen der Meinung, dass doch ein erheblicher Glücksfaktor im Spiel vorhanden sei und man sich in manchen Teilen gespielt gefühlt hat (Glücksfaktor bei den Würfeln /  bei den Karten = keine Einflussmöglichkeiten).

Der Glücksfaktor im Bereich "Kennerspiel" ist ganz und gar nicht schlimm, dennoch war hier der Anteil des Glücks doch erheblich und extrem spielbeeinflussend.

Alles in allem handelt es sich dennoch um eine gut funktionierende Mechanik.

 


Innovationen

 

Im Rahmen der Innovationen ist ganz klar das Thema in Verbindung mit den Materialien zu nennen. Das Thema Vogelarten wirkt sehr frisch und ist einzigartig. Zudem ist noch ein Lerneffekt über das Themenfeld der Vögel vorhanden, was einen zusätzlichen individuellen Charakter beinhaltet. Auf mechanischer Ebene ist kein hoher Innovationsgrad vorhanden, was aber durch die Aufmachung und die Thematik ausgeglichen wird

 


Spielspaß

 

"Flügelschlag" hat den TesterInnen gut gefallen. Es macht Spaß, sich die Infos auf den Vogelkarten durchzulesen und sich eine Maschinerie aufbauen, mit der man dann eine Reihe voller Effekte auslösen kann. Auch das Material ist Spaß pur und trägt sicherlich zu einem tollen Spielerlebnis bei. Auf spielerischer Ebene ist "Flügelschlag" rund, hat jedoch auch einige Kritikpunkte. Zum einen wäre da dieser extrem hohe Glücksfaktor, der nicht nur bei den Würfeln, sondern auch beim Herzstück des Spiels, den Karten, vorhanden ist. Dadurch fühlt man sich in vielen Situation gespielt vom Spiel und kaum autonom. Zum anderen existiert der Umstand, dass jeder Spieler bzw. jede Spielerin im Prinzip für sich selbst spielt und fast keine wirkliche Interaktion vorhanden ist.

Nichtsdestotrotz wird "Flügelschlag" in Zukunft öfters auf den Tisch kommen, da der Spielspaß alles in allem vorhanden war.

 


Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Die UVP von "Flügelschlag" liegt bei 49,90 Euro. Die Spielmaterialien und die Optik sind grandios und bringen frischen Wind in die Brettspielszene. Mechanisch funktioniert das Spiel auch, hat jedoch auch einige Kritikpunkte seitens unserer TesterInnen abbekommen. Der Spielspaß war auf jeden Fall vorhanden, wohingegen die Spieleranzahl 3-5 SpielerInnen weniger Spaß gemacht, da sich das Spiel in die Länge zieht und nicht mehr Interaktion aufweist als mit 2 SpielerInnen.

 


Gesamtwertung

 

Kauf dir "Flügelschlag", wenn du...

 

- ein Spiel mit einem individuellen Thema suchst

 

- wert auf sehr hohe Qualitätsstandards bei den Materialien legst

 

 

Lass die Finger von diesem Spiel, wenn du...

 

- ein Spiel mit wenig Glücksfaktor suchst

 

- es nicht magst, wenn kaum Interaktion im Spiel vorherrscht

 

 

                                                            ( 2 SpielerInnen)

                                                            (ab 3 SpielerInnen)