05.05.18

Review: "Queendomino" von Bruno Cathala

Fakten

 

Autor: Bruno Cathala

Spieleranzahl: 2-4

Spieltyp: Familienspiel

Spieldauer: ca. 20 bis 40 Minuten

Alter: ab 8 Jahren

Erscheinungsjahr: 2017

Preis: UVP 29,95 Euro

Verlag: Pegasus Spiele

Spielbeschreibung

 

In Queendomino bist du Herrscherin über ein Königreich und auf der Suche nach Ländereien, um dein Königreich zu vergrößern. Es gilt, zum richtigen Zeitpunkt der richtigen Länderei habhaft zu werden und die richtigen Gebäude zu kaufen. Dann steht dir nichts mehr im Wege, das prestigeträchtigste aller Königreiche zu errichten!

(Quelle: Pegasus Spiele)

 



Hintergrundinformationen

 

Das Spiel "Kingdomino" war ein Hit und es wurde berechtigterweise zum "Spiel des Jahres 2017" gekürt (Rezension: hier). Nun wurde eine neue Auskloppung herausgebracht, und zwar "Queendomino", welches ein eigenständiges Spiel ist, jedoch auch mit "Kingdomino" spielerisch verknüpft werden kann. Hier kannst du dir ein Vorstellungsvideo des Verlages anschauen:

 


Spielmaterialien

 

Bereits wie in "Kingdomino" können die Materialien in "Queendomino" ebenso überzeugen. Die Plättchen sind sehr wertig und auch die Figuren und Marker zeugen von einer sehr hohen Qualität. Zudem ist der mitgelieferte Turm, aus denen man die Plättchen rauszieht, sehr qualitativ und praktisch. Besonders herausstechend ist, dass die Figur der Königin bedruckt wurde und man auf Aufkleber verzichtet hat, was sehr lobenswert ist. Alles in allem hinterlassen die Materialien einen sehr positiven Eindruck.

 


Illustration

 

Genau wie in der Rezension zu "Kingdomino" kann auch in dem vorliegenden Spiel der Illustrator mit seinem frischen Stil überzeugen. Die Darstellungen sind witzig gestaltet, variabel und vor allem sehr individuell. Auch die kräftigen Farben tragen zum unverkennbaren Design des Spiels bei, wobei auch spielerisch eine gute Unterscheidung der Farben erfolgt. Hin und wieder sind Details zu erkennen, die das optische Gesamtbild elegant "schmücken" und schön anzusehen sind. Resümierend ist zu sagen, dass auch hier die optische Darbietung brilliert und perfekt zum Format des Spiels passt (Familienspiel/leichtes Kennerspiel).

 


Spielmechanik

 

Die Abläufe von "Queendomino" wurden gut durchdacht und lassen keine spielerischen Mängel erkennen. Hierbei ist wichtig zu bennen, dass der Handlungsspieleraum der Spieler im Gegensatz zu "Kingdomino" erweitert wird und dadurch der Schwierigkeitsgrad steigt. Dieses Spiel ist somit eher dem oberen Familienspielbereich bzw. dem unteren Kennerspielbereich zuzuordnen. Durch die Ritter und Türme bzw. neuen Gebäude, die man mit Geld erwirbt, kann man stärker auf den eigenen Spiefluss bzw. auf den gegnerischen Spielfluss (mit dem Drachen) einwirken, was die Strategen unter euch erfreuen wird. "Queendominio" ist wie "Kingdomino" eine runde Sache und steht dem Vorgänger in Nichts nach, da die neuen Elemente perfekt in das bisherige Spielsystem implementiert wurden. Dem Prinzip von "Kingdomino" ist man glücklicherweise dennoch treu geblieben ist.

 



Innovationen

 

Bruno Cathala greift mit "Queendomino" das Grundprinzip von "Kingdomino" auf und ergänzt es mit weiteren Elementen, wodurch der Schwierigkeitsgrad erhöht wurde. Neue Einfälle hat der Autor in das bisherige Spielsystem integriert, wobei diese natürlich in einem gewissen Rahmen bleiben, da man mit diesem Ableger dem Grundprinzip treu bleiben muss. Gute Einfälle sind vorhanden, die das Spielgefühl verändern, dennoch in gewisser Weise absehbar sind. Schlussendlich heben diese Einfälle auf elegante Weise den Anspruch des Systems an.

 


Spielspaß

 

Indem der Handlungsspielraum und die Einflussmöglichkeiten erweitert wurden, sind auch in einem bestimmten Rahmen längerfristige Strategien möglich, wodurch sich die Kennerspieler ebenso an dem Spiel erfreuen werden wie die Familienspieler . Die Einstiegshürde ist im Gegensatz zu "Kingdomino" etwas höher, jedoch bleiben die Abläufe im Großen und Ganzen simpel. "Queendomino" macht wie sein Vorgänger "Kingdomino" alles richtig und reproduziert das ursprüngliche Spielgefühl wieder, wobei durch den Anstieg der Handlungsmöglichkeiten interessantere Entscheidungen zu treffen sind.

"Queendomino" ist eine sehr gelungene neue Auskopplung und beinhaltet einen sehr hohen Wiederspielreiz!

 


Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Die UVP von "Queendomino" liegt bei 29,99. Sowohl in qualitativer als auch in quantiativer Hinsicht kann man den Spielmaterialien nur Positives abgewinnen. Auch die Illustrationen und Abläufe sind wirklich gut gelungen und lassen "Queendomino" als einen würdigen Nachfolger von "Kingdomino" erscheinen. Im Rahmen der Innovationen lassen sich gute Ideen ausmachen. Des Weiteren ist ein sehr hoher Wiederspielreiz zu erkennen und gerade in Familienrunden wird "Queendomino" aktuell "Kingdomino" vorgezogen.

 


Gesamtwertung

 

Kaufe dir "Queendomino", wenn du...

 

- "Kingdomino" in einer Variante spielen möchtest, die einen höheren Anspruch hat

 

- ein Fan von "Kingdomino" bist

 

- viel Wert auf qualitative Spielmaterialien legst (Der Turm, aus welchem man die Plättchen zieht, ist ein sehr gelungener Bonus)

 

 

Lasse die Finger von "Queendomino", wenn du...

 

- denkst "nicht schon wieder ein Legespiel"

 

- "Kingdomino" hast und sehr viel spielerische Abwechslung suchst. "Queendomino" greift überwiegend auf das Spielsystem aus "Kingdomino" zurück.