15.08.2020

Review: "Way 2 Go" von Urtis Sulinskas

Fakten

 

Autor:  Urtis Sulinskas

Spieleranzahl: 2-7 Spieler

Spieltyp: Familienspiel

Spieldauer: ca. 30 Minuten

Alter: ab 8

Erscheinungsjahr: 2020

Preis: UVP 34,99 Euro

Verlag: Queen Games

Spielbeschreibung

 

„Way 2 Go“ ist ein kooperatives Partyspiel. Gehe mit deinem Team auf eine Mission der Sinne! Eure Aufgabe ist es, auf einem Parcours den Weg ins Ziel zu finden. Jedes deiner Teammitglieder kann nur bestimmte Sinne einsetzen, um von einem zum nächsten Spieler Anweisungen weiterzugeben: Der erste kann zum Beispiel sehen, aber nur per Berührung kommunizieren. Der Angetippte sieht selbst nichts, darf aber sprechen.

 

Deine Aufgabe ist es, mit einer Maske vor den Augen und einem Stift in der Hand, den Anweisungen deiner Mitspieler zu folgen. Gelingt es euch, den Weg ins Ziel zu finden und gemeinsam zu gewinnen?

9 Fähigkeiten – 7 Schwierigkeitsstufen – 4 Parcours!

Kooperativ mit bis zu 7 Spielern spielbar, sowie mit weiteren Spielern in der Teamvariante.

(Quelle: Queen Games)

 



Hintergrundinformationen

 

Der Entwickler Urtis Sulinskas ist hier zu Lande noch nicht sehr bekannt. Dennoch wurden bereits einige Spiele von ihm veröffentlicht, wie z. B. "Planet" und "Emojito". Gerade das Spiel "Planet" hat in der Brettspielszene für Aufmerksamkeit gesorgt.

 


Spielmaterialien

 

Die Spielmaterialien sind von einer guten Qualität!  Die Tableaus, auf denen die Routen eingezeichnet werden, können hohen Ansprüchen genügen. Sehr positiv ist, dass die Stifte ebenso qualitativ sind und die Routen sich sehr leicht wieder wegradieren lassen, ohne das Abdrücke hinterlassen werden. Etwas negativ sind die Gesichtsmasken in Erscheinung getreten, da diese nicht einen 100 % Sichtschutz ermöglichen und die Materialwahl (Pappe) nicht optimal gewählt wurde. Eine perfekte Materialwahl wären Augenbinden gewesen z. B. aus Stoff , die sich perfekt an die Gesichtsform anpassen und zudem auch noch angenehm zu tragen sind.

Ansonsten kann man bei diesem Produkt nicht meckern.

 


Illustrationen

 

Die Tableaus, auf denen die Pfade eingezeichnet werden, sind gut zu erkennen und wurden hervorragend illustriert, da sich diese in ihrer Schwierigkeitsstufe gut voneinander unterscheiden lassen. Auch die Symbole auf den Karten sind leicht zu interpretieren und deutlich zu erkennen. Die Optik ist jetzt nicht außergewöhnlich bzw. nicht besonders, sondern eher funktional gehalten. Die Frage ist, ob es einen optischen Mehrwert gegeben hätte, wenndas komplette Spiel thematisch illustriert wäre. Die Frage bleibt offen...

 


Spielmechanik

 

Grundsätzlich ist zu sagen, dass das Spiel in allen Besetzungen gut funktioniert. Es handelt sich bei diesem Produkt um ein sehr eingängiges Partyspiel, das ausgepackt und sofort gespielt werden kann. Das Regelwerk erstreckt sich demnach über wenige Seiten. "Way 2 Go" ist eine Abwandlung des Prinzips von "Stille Post", wobei dem Zeichner über eine Personenkette die korrekte Richtung angegeben wird. Das Besondere hierbei ist, dass jede Person über eine Fähgkeit besitzt, sodass die Kommunikation erschwert wird. Auch die Fähigkeiten wurden gut austariert (Geheimsprache, Körpersprache etc.), sodass ein mechanisch rundes Bild entsteht. Hinzu ist die Variante "Team vs. Team" möglich, durch die das Element "Zeit" zusätzlich ins Spiel kommt. Es kann natürlich gut sein, dass durch die recht geringe Anzahl an Routen die erfahrenen Spieler bereits diese im Kopf haben und so leichter das Ziel erreichen, was etwas negativ aufgefallen ist.  Alles in allem wirkt das Spiel dennoch gut austariert.

 



Innovationen

 

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei diesem Spiel um eine Abwandlung von "Stille Post". In den Testpartien waren sich alle Personen einig, dass dieser abgewandelte Mechanismus einfach ist aber super funktioniert. Das hier auf unterschiedlichste Kommunikationsformen zurückgegriffen wird und diese in einem Spiel gemixt werden, ist sehr innovativ und wirkt sehr frisch. "Way 2 Go" ist mal wieder ein gutes Beispiel für "Einfach aber genial!" ;)

 


Spielspaß

 

Dieses Partyspiel kam in den Testpartien gut an. Eine Partie ist schnell gespielt, sodass auch mehrere Partien nacheinander gespielt werden können. Auch die Teamvariante kam hervorragend an und hat einen zusätzlichen wie auch spannenden Konkurrenzdruck hervorgerufen. Wie bereits in der Kategorie "Mechanik" erwähnt, kann es sein, dass erfahrene Spieler, die die Routen malen und bereits gut kennen, ganz klar im Vorteil sind, was etwas den Spaß mindert. "Way 2 Go" ist ein tolles Partyspiel/Familienspiel, das bei entsprechenden Spieleabenden gut und gerne auf den Tisch kommt. Es drückt auf die richtigen emotionalen Knöpfe und ruft lustige Momente hervor.

 


Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Die UVP von "Way 2 Go" liegt bei 34,99 Euro. Das Spiel enthält gute Materialien, jedoch lassen die Masken arg zu wünschen übrig. Auch im Rahmen der Materiavielfalt entählt dieses Produkt recht wenig Materialien (wie viele andere Partyspiele auch). Die Optik ist gelungen und funktional. Hinsichtlich der Mechanik funktioniert das Spiel und spricht die richtige Zielgruppe an. Hinzu wirkt dieser Mechanismus der auf dem Prinzip "Stille Post" basiert frisch. Alles in allem ein Partyspiel, das definitiv Spaß macht.

 


Gesamtwertung

 

Kauf dir "Way 2 Go", wenn du...

 

- ein unkompliziertes Partyspiel suchst

 

- ein außergewöhnliches Partyspiel spielen willst, das diverse Kommunikationsformen kombiniert

 

 

Lass die Finger von "Way 2 GO", wenn du...

 

- bereits kein Fan vom Prinzip "Stille Post" bist