28.01.2020

Review: "Just One" von Ludovic Roudy und Bruno Sautter

Fakten

 

Autor: Ludovic Roudy und Bruno Sautter

Spieleranzahl: 3-7 Spieler

Spieltyp: Familienspiel

Spieldauer: 30-45 Minuten

Alter: ab 8

Erscheinungsjahr: 2019

Preis: UVP 19,99 Euro

Verlag: Asmodee

Spielbeschreibung

 

Just One ist ein kooperatives Partyspiel, bei dem alle zusammen gegen das Spiel spielen. Das Ziel ist es, gemeinsam möglichst viele der 13 geheimen Wörter zu erraten. In jeder Runde versucht einer als aktiver Spieler ein geheimes Wort zu erraten. Dabei helfen die anderen Spieler, indem sie verdeckt und ohne sich abzusprechen je einen Hinweis auf ihre Tafeln schreiben.

(Quelle: Asmodee)



Das Spiel "Just One" wurde zum "Spiel des Jahres" (2019) gekrönt. Die Begründung der Jury könnt ihr euch im folgenden Video anschauen.


Spielmaterialien

 

Die Spielmaterialien von "Just One" sind überschaubar. Es werden Karten, Stifte und Tableaus geliefert, auf die geheim die Begriffe geschrieben werden. Alle Materialien haben eine gute Qualität und die Wörter können von den Tableaus sehr leicht wieder entfernt werden, was bei diesem Spiel äußerst wichtig ist. Die Schachtel ist angemessen klein und der Transport ist somit problemlos. Alles in allem gibt es diesbezüglich nichts zu bemängeln.

 


Illustrationen

 

Bei diesem "Wortspiel" kann die Illustration nicht bewertet werden, da es schlicht und einfach keine gibt ;). Es ist jedoch gut, dass kein Thema aufgesetzt wurde, da die Begriffe im Vordergrund stehen und der Fokus auf diese so nicht verloren geht.

 


Spielmechanik

 

"Just One" ist ein Partyspiel, das sehr schnell erklärt ist. Dementsprechend ist auch das Regelwerk sehr kurz und binnen kurzer Zeit durchgelesen. Die Mechanik funktioniert einwandfrei und das Spiel spielt sich flüssig. Je mehr Personen an dem Spielgeschehen teilnehmen, desto mehr kann sich die Mechanik entfalten.

Das Spiel handelt davon, dass die Gruppe  der ratenden Person Hinweise geben muss (nur 1 Begriff) pro HinweisgeberIn und gleiche Hinweise im Vorfeld eleminiert werden, sodass man am Besten individuelle Hinweise geben sollte. Die ratende Person hat dann genau eine Chance, den gesuchten Begriff via der Tableaus der MitspielerInnen zu erraten. Dieses Spielkonzept ist sehr simpel, aber genial!

 



Innovationen

 

"Just One" wirkt sehr frisch und das Spielkonzept ist äußerst kreativ. Auch wenn das Spiel sehr simpel ist, kann es als Partyspiel punkten und wurde berechtigterweise zum "Spiel des Jahres" ausgezeichnet. Denn es ist kein anderes Wortspiel bekannt, das einen solch simplen, jedoch außergewöhnlichen Ablauf hat. Dieses Spiel ist somit in seiner Mechanik einzigartig.

 


Spielspaß

 

Dieses Spiel ist sehr kurzweilig, innovativ und kam in den Testpartien super an. Es ist definitiv ein Partyspiel, das Neulingen innerhalb weniger Minuten erklärt werden kann. Gelungen ist es zudem, dass es eine Punkteskala gibt und die Gruppe gemeinsam versucht, so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Natürlich möchte man sich von Partie zu Partie steigern. Alles in allem ist dieses Spiel eine Empfehlung wert.

 


Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Die UVP von "Just One" liegt bei 19,99. Die Spielmaterialien sind von einer guten Qualität und auch die Abläufe wissen zu gefallen. "Just One" spielt sich schnell, flüssig und kam in diversen Testrunden gut an. Es ist kompakt und glänzt mit einer simplen aber kreativen Idee. 19,99 Euro ist in Anbetracht der Materialien jedoch etwas zu hoch angesetzt. Alles in allem ist "Just One" ein würdiger Preisträger!

 


Gesamtwertung

 

Kauf dir "Just One", wenn du...

 

 

- ein lustiges, kurzweiliges Partyspiel suchst

 

- ein Spiel suchst, bei welchem man kreativ sein muss (Hinweise geben, die kein anderer Spieler gibt)

 

 

Lass die Finger von "Just One", wenn du...

 

- "Wort-Spiele" überhaupt nicht leiden kannst