03.03.21

Review: "Flyin' Goblin" Théo Riviere, Corentin Lebrat

Fakten

 

Autor: Theo Riviere und Corentin Lebrat

Spieleranzahl: 2-4

Spieltyp: Familienspiel

Spieldauer: ca. 30 Minuten

Alter: ab 8 Jahren

Erscheinungsjahr: 2020

Preis: UVP 32,99 Euro

Verlag: Huch!

Spielbeschreibung

 

Das Familienspiel Flyin' Goblin bringt jede Menge Spaß und Action auf den Spieletisch. Die Spieleschachtel entpuppt sich schnell als mit Schätzen gefülltes Schloss. Jeder Spieler ist der Anführer einer Goblin Armee und möchte den Feind überraschen. Dabei vereint sie ein hinterlistiger Plan: Die Goblins greifen aus der Luft an. Leider ist die Flugtechnik noch nicht perfekt ausgefeilt und so müssen die Spieler üben, wie sie ihre Goblins am besten über die Befestigungswälle katapultieren. In Flyin' Goblin ist Geschick und Koordination gefragt, um die Goblins über das Katapult näher zu den Schätzen zu bringen.

(Quelle: Huch and friends)



Hintergrundinformationen

 

Das Spiel "Flyin Goblin" wurde von Theo Riviere und Corentin Lebrat entwickelt. Beide haben bereits beim Spiel "Draftosaurus" kollaboriert. Das Spiel ist ursprünglich beim Verlag "iello" erschienen und wird nun von "Huch & friends" in Deutschland vertrieben. Von "iello" ist ein toller Trailer zum Spieler erschienen, der sehr schön anzuschauen ist.

 


Spielmaterialien

 

Die Spielmaterialien sind grandios! Das Schachtelinnere ist gleichsam das Spielfeld, in das die Figuren hineinkatapultiert werden. Das Katapult und die Figuren genügen höchsten Qualitätsstandards und sind sehr gut für das Spielprinzip geeignet. Das Spiel enthält weiterhin Kristalle, Münzen sowie modulare Elemente, die an das Spielfeld befestigt werden (wie z. B. Dächer, Türme). Es gibt an dieser Produktion rein gar nichts auszusetzen und es handelt sich im Kontext der Materialien um ein hervorragendes Produkt. Gerade, da es in diesem Spiel darum geht, diverse Figuren in ein Spielfeld zu katapultieren, wurde das Material explizit unter diesen Aspkekten unter die Lupe genommen. Die TesterInnen sind sich diesbezüglich, dass es nichts zu bemängeln gibt.

 


Illustrationen

 

Wie man es von "iello" gewohnt ist, wurde das Thema sehr humorvoll aufgezogen. Dies spiegelt sich perfekt in der Optik wieder, da sie ebenfalls sehr lustig gehalten ist. Hinzu wurden die Räume in der Schachtel äußerst ansprechend illustriert und die Tableaus der SpielerInnen können ebenfalls überzeugen. Alles in allem wirkt die gesamte Illustration rund und durch den verspielten Stil definitiv thematisch passend.

 


Spielmechanik

 

"Flyin' Goblin" ist ein Familienspiel, bei dem es um Geschicklichkeit und Schnelligkeit geht. Es kann im Prinzip auch gut als Partyspiel durchgehen, wobei es in "Realtime" abläuft. Das Gelungene am Spiel ist, dass es unterschiedliche Möglichkeiten gibt, den Sieg zu erringen (entweder Diamanten oder Bau eines Totems). Die unterschiedlichen Räume stellen gleichsam auch diverse Aktionen dar, mittels derer z. B. Geld generiert werden kann. Es kann natürlich auch sein, dass man von einem Raum bestraft wird, wenn die eigene Figur dort landet. Aus diesem Grund ist Fingerspitzengefühl an der Tagesordnung und natürlich auch die dazugehörige "Katapultiertechnik". Hinzu gibt es noch einen Raum, der es ermöglicht das ganze Spielfeld zu drehen, wodurch das Spiel an Dynamik und Varianz gewinnt. Zudem ist es super, dass SpielerInnen, die mehr Figuren zur Verfügung haben und vermeintlich im Vorteil sind, gleichsam schneller katapultieren müssen. Wurden die Figuren der GegnerInnen "verfeuert", endet auch die "Katapultphase", die sehr rasch verläuft. Natürlich ist auch viel Glück dabei, was bei einem Partyspiel in diesem Format sehr angebracht ist. Des Weiteren ist zu loben, dass sich die Entwickler um den "Katapultmechanismus" viele Abläufe haben einfallen lassen, sodass das Spiel auf eine gewisse Art und Weise eine niedrigschwellige Komplexität erlangt.

 


Innovationen

 

"Flyin' Goblin" ist ein frisches Spiel, das mit sehr kreativen Einfällen punktet. Angefangen mit der Thematik bis hin zum Spielprinzip wurden seitens der Entwickler tolle Akzente gesetzt. Gerade die Mischung aus Thematik und Mechanismus ist innovativ. Hinzu wurde der "Katapultmechanismus" mit äußerst tollen Einfällen verwoben, wie z. B. Raumaktionen oder andere Figuren mit der eigenen Figur "abschießen".

Alles in allem bekommt die Brettspielszene mit "Flyin' Golbin" einen "Frischekick"!

 


Spielspaß

 

"Flyin Goblin" hat sehr viel Spaß bereitet. Es verlangt Fingerspitzengefühl, Schnelligkeit und auch taktisches Vorgehen, um den Sieg zu erringen. Es macht sehr viel Freude, sich die Optik anzuschauen und auch das Thema ist witzig. Mit der Zeit wird man beim Katapultieren immer besser und kann seine Ziele treffsicher umsetzen. "Flyin' Goblin" ist ein lockeres Spiel, das definitiv auch mit Kindern gespielt werden kann. Es ist ein Spiel, das bei vielen SpielerInnen nicht auf dem Radar stand, jedoch sind die TesterInnen umso überraschter, dass es gezündet hat.

 


Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Die UVP von "Flyin' Goblin" liegt bei 32,99 Euro. Die Spielmaterialien sind von einer hervorragenden Qualität und ermöglichen ein tolles Spielerlebnis. Auch die Optik ist super und passt perfekt zum lustigen Thema. Die Mechanismen funktionieren und mit Ideen sind die beiden Entwickler ebenfalls nicht sparsam umgegangen. Dieses Spiel hat den TesterInnen sehr gut gefallen, man sollte das Spiel lässig, spaßig und locker spielen, um den kompletten Reiz entfalten zu können. Es geht definitiv auch als Partyspiel durch.

 


Gesamtwertung

 

Kauf dir "Flyin' Goblin", wenn du...

 

- ein Spiel suchst, bei welchem deine "Katapult-Skills" gefragt sind

 

- ein Spiel spielen willst, das mit einem frischen Thema und einer passenden Optik punktet

 

 

Lass die Finger von diesem Spiel, wenn du...

 

- keine Spiel magst, bei welchen Fingerfertigkeiten im Vordergrund stehen