Review: "Yeti" von Benjamin Schwer

Fakten

Autor: Benjamin Schwer

Spieleranzahl: 2-5 

Verlag: Pegasus Spiele

Spieldauer: 20-40 Minuten

Alter: ab 8 Jahren

Erscheinungsjahr: 2016

Preis: UVP 24, 95 Euro


Spielbeschreibung

 

Und es gibt ihn doch! Der legendäre Yeti ist unvorsichtig geworden und hat Spuren hinterlassen. Als abenteuerlustige Bergsteiger begeben sich die Spieler auf seine Fährte. Würfelnd heuern sie Sherpas an, um den eindrucksvollen Yeti-Berg zu erklimmen, und stellen Zelte auf, um bis zum nächsten Zug in der Höhe verweilen zu können. Oder sie kratzen all ihr Geld zusammen, um ihre Chancen mit neuen Ausrüstungsgegenständen zu verbessern. Doch Punkte bekommen sie vor allem, wenn sie auf die Spuren des Yetis stoßen – und je höher sie dabei gelangen, desto wertvoller der Fund. Da kann man nur hoffen, dass auch das Wetter mitspielt, denn wenn zu viel Schnee fällt, wird die Suche aller Spieler ausgebremst.

Yeti ist ein schnelles Familien-Würfelspiel, das sein originelles Thema mit einer außergewöhnlichen Ausstattung und humorvollen Illustrationen zelebriert. Sowohl für Gipfelstürmer als auch für geduldige Taktiker kann die spannende Spurensuche zum Erfolg führen – solange beim Würfeln die richtigen Entscheidungen getroffen werden und das Wetter gut bleibt … sonst freut sich der Yeti.

(Quelle: Pegasus Spiele)


Hintergrundinformationen

 

Der Spieleautor Benjamin Schwer war uns bis zum Release von "Yeti" unbekannt und wir gingen davon aus, dass dieses Brettspiel sein Erstlingswerk sei. Eine kleine Recherche zeigte jedoch auf, dass bereits einige Spiele unter seinem Namen veröffentlicht wurden, wie z.B.  Livingstone, Crowns, Space Planets etc. Mal schauen, ob uns unser erstes Spiel dieses Autors gefallen wird, der doch kein Neuling in der Brettspielszene ist ;).


Spielmaterialien

 

An den Materialien von "Yeti" gibt es kaum etwas zu bemängeln. Die Plättchen, Würfel, Spielsteine und der Spielplan wirken robust und langlebig. Auch der dreidimensionale Berg ist von überaus guter Qualität und hat bisher in vielen Partien stand gehalten. Wir hätten uns jedoch gewünscht, dass der Spielplan wie auch der Berg von den Materialien her etwas größer ausgefallen wären, um ein angenehmeres Spielgefühl zu erzeugen und auch die thematische Atmosphäre zu untermalen. Ansonsten mal wieder hervorragende Qualität der Materialien von Pegasus Spiele!

                                                   5 von 6 Spiegeln


Illustrationen

 

Die Illustrationen von Dennis Lohausen haben das Thema gut eingefangen und man kann auch an unterschiedlichen Stellen der Materialien einige feine Details erkennen. Weiterhin wurde das Spielthema mit witzigen Illustrationen angereichert, wobei diese bildliche Stimmung sehr gut in das Genre der Familienspiele passt. Sowohl die Farbauswahl als auch der Stil wurden sehr gut mit der Thematik abgestimmt. Alles in allem eine gelungene optische Darstellung!

                                                  5 von 6 Spiegeln


Spielmechanik

 

Wie funktioniert "Yeti"?

 

 

Wie ist die Spielmechanik?

 

Grundsätzlich überzeugt die Mechanik durch Abläufe, die sehr gut aufeinander aufbauen. Selbstverständlich ist in diesem Spiel ein hoher Glücksfaktor vorhanden, da hauptsächlich gewürfelt wird. Nichtsdestotrotz sind viele Elemente vorhanden, wie z.B. die Ausrüstungs-Plättchen, die einen effektiven Einfluss auf den eigenen Würfelwurf ausüben. Auch die Entscheidung, welche Würfel einer Art man zur Seite legt und welche man danach neu auswürfelt, zeugt von Einflussmöglichkeiten. Ferner stehen die Fähigkeiten und Siegpunkte von Plättchen, die man erwerben kann, in einem guten Verhältnis zu den Kosten. Schade ist jedoch, dass die Mechanismen nicht sehr interaktiv sind (jeder Spieler würfelt seine eigene Auslage aus) und gerade dieses auf Familien ausgerichtete Spiel schreit förmlich nach mehr Interaktion. Zwar kann man Mitspielern Plättchen abkaufen, wodurch diese Siegpunkte erhalten, jedoch sind viele andere lukrative Plättchen bzw. Optionen vorhanden, auf die man gerne zurückgreift, um den Mitspieler nicht auch noch mit vielen Siegpunkten zu belohnen. Alles in allem überzeugt "Yeti" mit gelungenen Abläufen, wobei mit  Defiziten in der Interaktion im Rahmen eines Familienspiels zu rechnen ist.

                                                 4 von 6 Spiegeln


Innovationen

 

Die Würfel-Abläufe von "Yeti" sind bereits aus vielen Spielen bekannt und zeugen nicht von hoher Innovationskraft. Dennoch wirkt die Aufmachung, Thematik und das Erklimmen des dreidimensionalen Berges frisch und neuwertig. Auch das Einholen der Figur des Yeti auf der Siegpunkteleiste, wodurch das Spielende ausgelöst wird, wirkt individuell. Denn durch das Weiterziehen des Yeti dauert eine Partie länger, da es schwieriger ist, diesen auf der Siegpunkteleiste einzuholen. Im Großen und Ganzen basiert "Yeti" auf bekannten Abläufen, wobei die Thematik und Aufmachung frisch und individuell daherkommen!

                                               4 von 6 Spiegeln


Spielspaß

 

"Yeti" hat allen Spielern ganz gut gefallen. Sowohl Erwachsene als auch Kinder konnten sich gut mit diesem Brettspiel anfreunden. Spannung wird bei den Würfen erzeugt, indem man auf bestimmte Symbole hofft, wobei die Spannungskurve bis zum Schluss der Partie aufrecht erhalten wird (das ist das Gute an Würfelspielen ;) ) Ebenso kann man sich zwischen verschiedenen Optionen entscheiden, indem man diverse Plättchen kauft. Ebenso ist eine Variante vorhanden, die Wetter-Plättchen ins Spiel bringt und die wiederum Bedingungen in einer Runde verändern, wie z.B. beim Kauf einer Ausrüstung zusätzlich zwei Siegpunkte etc. Dennoch fehlte dem ganzen Familienspiel ein interaktives Element, das verhindern würde, dass man sich die überwiegende Zeit beim Würfeln zuschaut. Ein Element der Interaktivität hätte in diesem Brettspiel noch stärker zum Ausdruck gebracht werden können. Zudem wurde der Spielspaß etwas durch die meist gängigen Abläufe gedämpft, sodass kein "Wow-Erlebnis" aufkam, auch wenn die Idee mit dem dreidimensionalen Berg sehr schick ist. Nichtsdestotrotz bereitet das Spiel Freude und ist im Gesamten als ein schönes Familienspiel zu anzusehen!

                                                 4 von 6 Spiegeln


Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Die UVP von "Yeti" liegt bei 24,95 Euro. Die Materialien sind von sehr guter Qualität, dennoch könnte das Spielfeld etwas größer sein, um die Ausdrucksstärke des Spiels zu erhöhen. Die Illustrationen sind gelungen und die Abläufe des Spiels funktionieren sehr gut, wobei das interaktive Elment etwas auf der Strecke bleibt. Die Mechanismen sind allseits bekannt, dennoch zeugt die Aufmachung und Thematik von Individualität und Atmosphäre. Das Spiel hat allen Testspielern gut gefallen und ist spricht optimal den Sektor der Familienspiele an. Nichtsdestrotrotz könnte ein interaktives Element verstärkt vorhanden sein, um den Spielspaß zu erhöhen. Alles in allem überzeugt "Yeti" mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

                                                   4 von 6 Spiegeln


Gesamtwertung

 

Kauf dir "Yeti", wenn du...

 

- auf der Suche nach einem leicht zu erlernenden Familienspiel bist, das eine lustige sowie starke Thematik zum Vorschein bringt.

 

- Würfelspiele magst.

 

- ein Brettspiel haben möchtest, das einen erheblichen Glücksanteil inne hat, jedoch auch Einflussmöglichkeiten auf den eigenen Würfelwurf vorhanden sind. 

 

 

Versuche den Yeti zu fangen und kaufe dir das Brettspiel nicht, wenn du...

 

- Glücksfaktoren im Spiel nicht ausstehen kannst.

 

- ein sehr interaktives Brettspiel suchst.

 

- ein wirklich innovatives Brettspiel haben möchtest.

 

 

* Danke an alle Testspieler

* Aufgrund der Kategorie Spielspaß wurde die Gesamtwertung abgewertet.