19.12.16

Review: "Targi-Die Erweiterung" von Andreas Steiger

Fakten

Autor: Andreas Steiger

Spieleranzahl: 2

Verlag: Kosmos

Spieldauer: 60 Minuten

Alter: ab 12 Jahren

Erscheinungsjahr: 2016

Preis: UVP 15,99 Euro


Spielbeschreibung

 

Der Stammesbau geht weiter. Mit wenigen neuen Regeln und einigen neuen Elementen sorgt "Targi – Die Erweiterung" für überraschend viel Abwechslung. Als Anführer eines Tuareg-Stamms wollen die Spieler auch dieses Mal ihren Stamm vergrößern und stehen vor einer Vielzahl an Entscheidungen.

Nur wer seine Figuren clever platziert, dem Mitspieler im richtigen Moment das Leben schwer macht und die passenden Ausbauten erwirbt, kann gewinnen. Das bekannte Spielprinzip des Klassikers für Zwei erhält durch die Erweiterung nun noch weitere spannende Spielmöglichkeiten.

Die Regeln von "Targi – Die Erweiterung" sind weitgehend dieselben wie im Grundspiel. Völlig neu sind dagegen die 45 Stammeskarten. Mit dem neuen Element "Wasser" kann flexibler gebaut werden und die "Wanderdünen", die neben der Auslage bereitliegen, bieten ebenfalls zusätzliche Möglichkeiten. Und wer die Nähe zur Tuareg-Frau, der Targia sucht, wird belohnt.

Die Targi Erweiterung ist nur in Verbindung mit dem Grundspiel spielbar. 

(Quelle: Kosmos)


Hintergrundinformationen

 

Bereits im Vorfeld wurde ein Interview mit dem Autoren Andreas Steiger zu der Veröffentlichung von "Targi-Die Erweiterung" geführt (hier: zum Interview). Da das Grundspiel bereits im Testbericht sehr gut abgeschnitten hat (hier: zur Rezension), war die Vorfreude auf die Erweiterung verständlicherweise sehr groß. Im weiteren Verlauf erfahrt ihr, ob sich der Kauf der Erweiterung lohnt...


Spielmaterialien

 

Die Spielmaterialien knüpfen im Rahmen der Qualität nahtlos an das Grundspiel an und sind deshalb auch in dieser Erweiterung zu loben. Schade ist es jedoch auch hier, dass keine Spielerübersichten für die Spieler vorhanden sind. Ansonsten sind Materialien auf sehr hohem Niveau auszumachen! Weiter so!

                                                    5 von 6 Spiegeln


Illustrationen

 

Die Illustrationen knüpfen auch in diesem Fall an das Grundspiel an, was erst einmal positiv aufzunehmen ist, da sich die Erweiterung optisch gut in die bereits existierenden Materialien einfügt. Jedoch waren wir, wie auch im Grundspiel, nicht vollends von der optischen Aufmachung überzeugt. Dafür steckt dann doch zu wenig "Leben" in der Aufmachung und auch die Variationen lassen stark zu wünschen übrig, was ebenso die optische Schwachstelle des Grundspiels war. Aus diesem Grund ist hier die Benotung aus dem Grundspiel zu übernehmen.

                                                 3,5 von 6 Spiegeln


Spielmechanik

 

Welche Abläufe kommen zu dem Grundspiel hinzu?

 

Bereits im Grundspiel gab es Stammeskarten, die Effekte mit sich brachten. Mit den neuen Stammeskarten der Erweiterung gelangt gleichzeitig eine Differenzierung unterschiedlicher Effekte ins Spiel. Manche Stammeskarten wirken demnach sofort bzw. einmalig zu einem gewünschten Zeitpunkt, manch andere Karten wirken permanent und wiederum andere entfalten ihre Stärke am Ende Spiels. Ferner ist es nun möglich, beim Kauf von Stammeskarten mit dem Symbol ( / ) zwischen unterschiedlichen Kosten zu wählen. Auch ist es gestattet, zwischen einer günstigeren und teureren Kostenvariante zu wählen, wobei der Mehraufwand an Kosten den direkten Erhalt von Siegpunkten auslöst.

 

 

Die Targia-Figur

 

Zu Beginn jeder Runde wird, nachdem der Räuber versetzt wurde, die Targia-Figur ein Feld gegen den Uhrzeigersinn weitergesetzt. In der ersten Runde wird sie auf das Feld 15 "Salz" gestellt. Anders als der Räuber blockiert die Targia ein Feld nicht.

Wenn ein Spieler seinen Targi auf das Feld mit der Targia setzt, darf er bei der Ausführung der Aktionen zusätzlich die Funktion der Targia nutzen:

Entweder er erhält eine Ware seiner Wahl aus dem Vorrat

oder

Er legt eine Ware seiner Wahl in den Vorrat zurück und deckt die oberste Warenkarte vom Nachziehstapel auf. Dann erhält er aus dem Vorrat, was darauf abgebildet ist. Hinweis: Bei einem „/“ auf der Karte muss er sich für eine der beiden Alternativen entscheiden.

Wenn ihm die Karte nicht gefällt, kann er erneut eine Ware seiner Wahl zurücklegen und eine zweite Warenkarte aufdecken. Dann wählt er wieder, ob er das Abgebildete nimmt oder noch eine Ware bezahlt usw. Dies kann er so oft machen, wie er möchte. 

 

Die Wasserplättchen:

Wasser ist (ebenso wie Gold) keine Ware. Hat ein Spieler am Rundenende mehr als zehn Wasser, muss er das übrige Wasser verwenden, wenn er kann, oder in den Vorrat zurücklegen. Durch Wasser sind die Spieler flexibler.

Es gibt verschieden Verwendungsmöglichkeiten: Man darf jederzeit tauschen:

drei Wasser = ein Gold, zwei Wasser = eine Ware. Am Spielende bekommt man für je zwei Wasser = einen Siegpunkt.

 

Die Wanderdünen (Karten, die sich außerhalb des regulären Spielfeldes befinden):

 

Jedes Mal, wenn ein Spieler seine Targi-Figur einsetzt, darf er sie statt auf ein Randfeld auf eine unbesetzte Wanderdüne setzen. Es kann also auf jeder Wanderdüne nur 1 Targi gesetzt werden, egal von welchem Spieler. Allerdings darf ein Spieler in seinen anderen Zügen jeweils 1 weiteren Targi auf eine andere, unbesetzte Wanderdüne setzen. Wenn ein Spieler die Aktionen seiner Targi und Stammesmarker ausführt, nutzt er den einmaligen Vorteil der Wanderdüne, auf der sein Targi steht. Danach nimmt der Spieler seine Targi-Figur von der Karte zurück und legt die genutzte Wanderdüne auf einen Ablagestapel.


Die Bedingungen, die dazu führen, dass das Spielende eintritt, sind in der Erweiterung dieselben wie im Grundspiel. Ebenso ist die Endwertung nahezu dieselbe außer, dass hier zwei Wasserplättchen einen Siegpunkt generieren.

 

Wie sind die Mechanismen der Erweiterung?

 

Die Mechanismen dieser Erweiterung sind definitiv gelungen und fügen sich sehr gut in das Grundspiel ein. Die Targia-Figur bringt eine neue Option ins Spiel, indem sie die Felder lukrativer macht, auf denen sie steht. Dadurch werden die Entscheidungen, die zu treffen sind, noch schwieriger und kniffliger. Durch die Implementierung der Wasserplättchen entsteht nun ein neuer Handlungsstrang, mit welchem man Siegpunkte generieren kann, was wirklich gut gelungen ist und sich perfekt in das Grundspiel integrieren lässt. Gelungen ist zudem, dass mit der Erweiterung Karteneffekte durch die Stammeskarten ins Spiel gelangen, die auf unterschiedlichste Weise wirken. Auch in diesem Fall bietet dies breitgefächerte Handlungsmöglichkeiten und fordert Entscheidungen, die zu treffen sind. Bzgl. der Stammeskarten ist zudem anzuführen, dass sich diese in einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis befinden.

Die Wanderdünen (in der Regel drei Karten aufgedeckt) wurden hervorragend in das bereits bestehende Spielgeschehen eingebettet, wobei eine Erweiterung des Handlungsspielraumes der Spieler stattfindet. Dieses Spielelement wurde in den Testrunden als lukrative Option genutzt, wenn eigene Targi-Figuren nicht mehr sinnvoll eingesetzt werden konnten. Zwar sind die Wanderdünen relativ mächtig, aber es darf nicht vergessen werden, dass evtl. ein Stammesmarker (Kreuzungspunkt zwischen zwei Targi-Figuren) wegfällt.

Zwar stehen den Spielern in dieser Erweiterung neue Handlungsoptionen zur Verfügung, nichtsdestotrotz kommt das Gefühl nicht auf, dass hier "jeder Spieler tun und lassen kann, was er will". Denn auch die Erweiterung fordert knallharte Entscheidungen und löst Zwänge aus, die im eigenen Spielzug optimal gelöst werden müssen. Eine gut funktionierende Erweiterung! 

                                                 6 von 6 Spiegeln


Innovationen

 

Die Erweiterung enthält gute, aber auch teils zu erwartende Spielelemente. Es existieren viele Elemente, die gut integriert wurden und das Spielgefühl beleben, wie z.B. das Element Wasser, die Targia-Figur, die Wanderdünnen sowie unterschiedliche Effektarten der Stammeskarten. Diese bringen neue Spielreize ins Geschehen und sind diesbezüglich auch als neuartig und gelungen zu definieren. Dennoch ist für die Testspieler die ganz große Innovation im Rahmen dieser Erweiterung ausgeblieben, da viele neue Elemente absehbar waren und fast genauso eintrafen, wie von einem Testspieler im Vorfeld prognostiziert wurde. Dennoch besticht "Targi-Die Erweiterung" durch gute Einfälle, die gut funktionieren, wobei in puncto Kreativität noch ein bisschen Luft nach oben gewesen wäre.

                                                 4 von 6 Spiegeln


Spielspaß

 

"Targi-Die Erweiterung" bereichert das Grundspiel und hat den Testspielern gut gefallen! Durch neue Handlungsstränge ergeben sich neue Optionen, die eine gute Abwechslung/Ergänzung zu dem Grundspiel darstellen. Wer ein Fan von "Targi" ist und das Grundspiel "aufpeppen" möchte, der sollte sich definitiv die Erweiterung zulegen. Es wurden keine gravierenden Veränderungen des Grundprinzips (Legeprinzip) vorgenommen und mit der Erweiterung kommt mit Sicherheit die typische wie auch individuelle Spielatmosphäre des Targi-Grundspiels auf. Super!

                                                   5 von 6 Spiegeln


Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Die UVP von "Targi-Die Erweiterung" liegt bei 15,99 Euro. Die Spielmaterialien sind von hochwertiger Qualität, eine Spielübersicht  wäre auch hier (wie im Grundspiel) angebracht. Die Illustrationen sind O.K. und fügen sich gut in das Grundspiel ein. Auch hier wäre wie im Grundspiel im Kontext der optischen Aufmachung noch Potential gewesen. Die Erweiterung bringt neue Impulse hervor und es wurden hier und da schöne Einfälle eingebracht. Der ganz große innovative Wurf blieb jedoch aus! Alles in allem ist hier folgende Bewertung angebracht.

                                                4,5 von 6 Spiegeln


Gesamtwertung

 

Kaufe dir die Erweiterung zu "Targi", wenn du...

 

- schon der Meinung bist, dass "Targi" ein sehr gutes Spiel ist und du diesbezüglich Variationen möchtest.

 

- schon immer gesagt hast, dass dir das Spiel zu konfrontativ ist. Durch die Wanderdünen entstehen neue Alternativen, um dem Mitspieler in gewisser Hinsicht aus dem Weg zu gehen.

 

 

Kaufe dir die Erweiterung zu "Targi" nicht, wenn du...

 

- nach einer Erweiterung suchst, die sehr innovativ ist und Elemente hervorbringt, die du in keinster Weise erwarten würdest.

 

* Danke an alle Testspieler!

* Die Gesamtwertung wurde aufgrund der Kategorie Spielspaß aufgerundet!