Review: "Shiftago" von Robert Witter und Frank Warneke

Fakten

Autor: Robert Witter und Frank Warneke

Spieleranzahl: 2-4 

Verlag: WiWa Spiele

Spieldauer: 1- 45 Minuten (je nach Variante)

Alter: ab 8 Jahren

Erscheinungsjahr: 2016

Preis: UVP 49,98 Euro


Spielbeschreibung

 

Shiftago

Das strategische Brettspiel mit 88 hochwertigen Glaskugeln in drei anspruchsvollen Spielvarianten!

…also los, wage die Herausforderung

und bring Deine Strategie ins Rollen…

 

(Quelle: WiWa Spiele)


Hintergrundinformationen

 

Bereits mit dem Brettspiel "Barragoon" haben die Autoren Robert Witter und Frank Warneke einen Hit gelandet. Das Spiel wurde von der Presse (u.a. auch vom Brettspiegel - Rezension: hier) und vielen weiteren Spielern und Spielerinnen hoch gelobt. Aus diesem Grund sind die Erwartungen an "Shiftago", das sich ebenso in das Genre der abstrakten Brettspiele eingliedert, groß. Mal schauen, ob es diesen genügen kann... ;)


Spielmaterialien

 

"Shiftago" hinterlässt mit seinen 88 Glaskugeln einen extrem luxuriösen Eindruck und ebenso das Spielfeld wie auch das Inlay knüpfen an diesen Eindruck an. Super! Schade ist es nur, dass die vier doppelseitigen  Merkzettel, worauf man seine Siege bzw. Siegpunkte mit einem Marker abträgt, nicht in das luxeriöse Gesamtbild passen und im Vergleich schon fast billig daherkommen. Eine Anknüpfung an das hochwertige Gesamtbild hätte das Ganze schön abgerundet. Nichtsdestotrotz erhält man mit diesem Produkt hinsichtlich der Materialien einen "Hauch von Luxus" ;).

                                            5 von 6 Spiegeln


Illustrationen

 

"Shiftago" ist jetzt nicht voll mit Illustrationen und es ist daher im Rahmen dieser Kategorie auf das Design und die Farbauswahl Bezug zu nehmen. Die Farben der Kugeln sind sehr intensiv und die Auswahl der kräftigen Farben tragen zu dem luxuriösen Eindruck bei. Ebenso die Wahl der Farbe Schwarz, die auf der Schachtel glänzend und im Inlay matt in Erscheinung tritt, veredelt das Produkt auf gelungene Weise. Folgerichtig wurden ansprechende Farben ausgewählt und gerade die Anwendung von glänzenden sowie matten Farben an den richtigen Stellen, lassen das optische Erscheinungsbild für dieses abstrakte Brettspiel harmonisch wirken. Lediglich die Farben der Merkzettel wirken entgegen der farbintensiven Kugeln etwas blass und man hätte hier definitiv auf kräftigere Farbtöne setzen sollen. Im Großen und Ganzen eine sehr ansprechende optische Gesamterscheinung des Spiels!

                                            5,5 von 6 Spiegeln


Spielmechanik

 

Wie funktioniert das Spiel?

 

Es gibt drei verschiedene Modi, die sich in der Komplexität differenzieren.

Die Abläufe sind zwar simpel, aber dennoch genial! Gerade durch das Verschieben der Kugeln ergeben sich Fallen, Tricks, Kniffe und strategische Optionen, die es zu beherrschen gilt. Was auf den ersten Blick einfach aussieht, entpuppt sich demnach als hoch strategisches Spiel, wobei einem der Gegner sehr oft in die Quere kommt. Gerade die unterschiedlichen Spielstufen sorgen für eine hohe Variabilität im Spielablauf und erhöhen den Grad der Komplexität. Die Mechanismen dieses komplexen Spiels bieten keinen Freiraum für Glücksmomente, da alle Spielfaktoren offen ausliegen, was sehr passend ist. Indem man versucht eine Reihe mit vier Kugeln (Variante Express) entweder diagonal, horizontal oder vertikal zu konstruieren, werden bei einer Wertung alle Kugeln dieser Reihe außer die beiden Äußeren zurückgenommen, wodurch eine starke Veränderung der Spielsituation erfolgt. Aus diesem Grund sollte man auch die Situation nach einer Wertung in die strategischen Überlegungen miteinbeziehen und der Umstand, dass man nach einer Wertung erneut dran ist, kann mit geschicktem Legen dazu führen, dass man direkt eine zweite Wertung hinlegt. Dies zeugt von starken kausalen Zusammenhängen und funktionierenden Mechanismen! Alles in allem ist zu resümieren, dass die Abläufe wunderbar funktionieren und man bei "Shiftago" nicht nur strategisches Geschick beweisen muss, sondern immer auf der "Hut" sein sollte, da durch das Verschieben der Kugeln urplötzlich komplett neue sowie gefährliche Spielsitauationen entstehen. 

                                                   6 von 6 Spiegeln


Innovationen

 

"Shiftago" baut grundlegend auf das Spiel "Vier gewinnt auf", bei dem man ebenfalls eine Reihe von Elementen der eigenen Spielerfarbe konstruieren muss (diagonal, vertikal, horizontal). Dennoch wurde dieses Grundelement mit sehr kreativen Einfällen erweitert, wie z.B. dem Verschieben einer Reihe durch den Einsatz von Kugeln und den unterschiedlichen Spielvarianten, wodurch "Shiftago" zu einem innovativen Brettspiel heraufgestuft wird. Gerade der hochwertige Eindruck, der durch die sehr individuelle Aufmachung und den höchst qualitativen Materialien entsteht, untermauert eine sehr belebende Spielatmosphäre. 

                                                5 von 6 Spiegeln


Spielspaß

 

"Shiftago" macht einfach Spaß und gerade, wenn man abstrakte Brettspiele mag, sollte man sich dieses Spiel zu Gemüte führen. Strategen und Taktiker werden sehr auf ihre Kosten kommen und die variablen Abläufe sorgen für unterschiedliche Siegbedingungen sowie für einen langanhaltenden Spielspaß. Passt man mal nicht auf, ändern sich durch nur eine Kugel ungeahnt die kompletten Spielbedingungen. Aufmerksamkeit und vorausschauende Spielweisen sind somit essentiell. Ein würdiger Nachfolger von "Barragoon" ist hier eindeutig zu erkennen ;).

                                                6 von 6 Spiegeln


Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Die UVP von Shiftago liegt bei 49,98 Euro. Die Qualität der Materialien sowie die optische Erscheinung machen mit minimalen Abstrichen einen sehr edlen Eindruck und sind auf extrem hohem Niveau. Die Mechanismen funktionieren einwandfrei und bekannte Abläufe wurde mit kreativen Einfällen erweitert. "Shiftago" ist definitiv eine Empfehlung für die Spieler und Spielerinnen, die gerne abstrakte Brettspiele spielen!

 

                                               5,5 von 6 Spiegeln


Geamtwertung

 

Kauf dir das Spiel, wenn du...

 

- schon jahrelang nach einem Brettspiel suchst, das sehr qualitative Glasmurmeln beinhaltet.

 

- nach einer gelungenen Alternative für Schach suchst.

 

- ein Spiel mit einer luxuriösen Aufmachung sowie Ausstattung haben willst. 

 

 

Lass die Finger von dem Spiel, wenn du...

 

- grundsätzlich keine abstrakten Spiele magst.

 

- dir schon das Prinzip von "4 Gewinnt" nicht gefällt.

 

- meinst, dass das Hantieren mit Murmeln eine zu große motorische Aufgabe darstellt :).

 

- der Meinung bist, dass Glasmurmeln zu esoterisch sind und du für solchen "alternativen Kram" keine Zeit hast ;).

 

*Danke an alle Testspieler