13.05.18

Review: "Imhotep - Eine neue Dynastie" Erweiterung von Phil Walker-Harding

Fakten

 

Autor: Phil Walker-Harding

Spieleranzahl: 2-4

Verlag: Kosmos

Spieldauer:ca. 50 Minuten

Alter: ab 10 Jahren

Erscheinungsjahr: 2017

Preis: UVP 19,99 Euro

 


Spielbeschreibung

 

Der Bau der Monumente schreitet voran. Die Spieler haben sich als würdig erwiesen und sollen auch die künftigen Bauvorhaben leiten. Können sie ihr Geschick erneut unter Beweis stellen? Auf dem Markt gibt es neue Hilfsmittel, die bei der Arbeit unterstützen. Und auch den ägyptischen Göttern sind die Leistungen der Baumeister aufgefallen. Sie belohnen sie, wenn die Bauvorhaben richtig vorhergesagt werden. Scheitern die Spieler jedoch, so werden sie von den Göttern bestraft.

(Quelle: Kosmos)

 


Hintergrundinformationen

 

Das Spiel "Imhotep" hat bereits sehr gut im Test des Brettspiegels abgeschnitten (klicke hier) und wurde zu Recht im Jahre 2016 zum "Spiel des Jahres" nominiert. Umso mehr freuten sich die Testspieler, dass nun die erste Erweiterung erschienen ist und bei einem so gelungenen Spiel stellt sich dann noch genauer Frage, ob sich der Kauf der Erweiterung lohnt. Im folgenden Bericht erfahrt ihr alles über die Erweiterung.

 


Spielmaterialien

 

Genau wie die Materialien des Grundspiels können auch die der Erweiterung überzeugen! Neue Tableaus, Figuren sowie Marker lassen keine qualitativen Mängel erkennen. Einzig und allein die neuen Karten unterscheiden sich auf der Rückseite von den alten Karten des Grundspiels, was störend ist, da man der obersten Karte des Stapels entnehmen kann, ob diese der Erweiterung oder des Grundspiels angehört. Ansonsten top!

  

                                                          5 von 6 Spiegeln


Illustrationen

 

Die neuen Elemente fügen sich perfekt in die optische Gestaltung des Grundspiels ein und sorgen für Abwechslung. Das Thema wird auch mit den neuen Tableaus sehr gut eingefangen und mit neuen ägyptischen Elementen in Verbindung gesetzt, wie z. B. mit einer Arena. Alles in allem liegt eine ansprechende Gestaltung vor, die auch funktionale Aspekte ohne Einschränkungen erfüllt und reibungslos das optische Gesamtbild des Grundspiels erweitert. Super!

 

                                                         6 von 6 Spiegeln


Spielmechanik

 

Durch die Erweiterung kommen vielfältige und neue Abläufe ins Spiel, die mit den Tableaus des Grundspiels sehr individuell zu kombinieren sind. Denn es ist erlaubt, unterschiedlichste Tableaus für eine Partie auszuwählen, sodass viele verschiedene Kombinationen entstehen. Die Testpartien, in denen die Tableaus der Erweiterung zum Einsatz kamen, zeigten auf, dass diese extrem gut mit dem Grundmechanismus harmonieren und mit den (älteren) Tableaus keine Ungereimtheiten entstehen. Die Wertungskritierien (Siegpunkte) der neuen Tableaus empfanden die Testspieler als ausbalanciert und angemessen. Alles in allem eine gut funktionierende Erweiterung, die keine mechanischen Defizite aufweist und perfekt mit dem Grundspiel harmoniert!

 

                                                           6 von 6 Spiegeln


Innovationen

 

Der Entwickler Phil Walker-Harding hat es mit dieser Erweiterung geschafft, dem Spielsystem treu zu bleiben, jedoch frische Akzente hervorzurufen, was er mit Sicherheit durch die Implementierung neuer haptischer Reize erreicht hat (neuartige Platzierungsregelungen von Steinen). Auch ist der Entwickler mit dieser Erweiterung gewagtere Schritte gegangen, sodass neben dem Platzieren von Steinen nun auch Figuren (in der Arena) zum Einsatz kommen. Hinsichtlich dieses Elements kann man defintitiv sagen, dass er den optimalen innovativen Schritt geht und so dadurch "Altbewährtes" einen frischen "Kick" erählt. Resümierend ist zu nennen, dass die neuen Elemente die perfekte Balance zwischen kreativen Impulsen und dem altbewährten Grundprinzip inne haben und somit die Erweiterung hinsichtlich der neuen Elemente in den Testpartien eine hohe Anerkennung genossen hat.

 

                                                          6 von 6 Spiegeln


Spielspaß

 

Vorweg ist zu sagen, dass die Testspieler bereits von dem Grundspiel ("Imhotep") angetan waren und sich demnach sehr auf die Erweiterung gefreut haben. Umso kritischer waren sie in der Beurteilung der Erweiterung. Nach vielen Testpartien ist das Resultat zu ziehen, dass die Erweiterung außerordentlich gut gelungen, da diese das "Feeling" von "Imhotep" in gewisser Weise beibhält und mit neuen Impulsen verseht. Der Spannungsbogen des Grundspiels bleibt im vollem Maße beibehalten, sodass "Imhotep" kein bisschen von seinem Reiz verliert. Allen Fans von "Imhotep" kann die Erweiterung nur wärmstens ans Herz gelegt werden!

 

                                                           6 von 6 Spiegeln


Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Die UVP dieser Erweiterung liegt bei 19,99 Euro. Die Materialien sind von einer außerordentlich guten Qualität, die Mechanismen sind einwandfrei und auch das Grundspiel gewinnt definitiv an gelungener Abwechslung. Alles in allem kann für diese Erweiterung eine Empfehlung ausgesprochen werden, auch wenn letztenendes für diese doch kleinere Erweiterung die UVP etwas zu hoch angesetzt ist.

 

                                                          5 von 6 Spiegeln


Gesamtwertung

 

Kaufe dir die Erweiterung, wenn du...

 

- ein Fan vom Grundspiel bist

 

- dich nach einer Erweiterung sehnst, die kreative Elemente 

beinhaltet, aber dem Grundspiel treu bleibt

 

 

Lasse die Finger von der Erweiterung, wenn du...

 

- eine Erweiterung erwartet, die den Grad an Komplexität auf Kennerspielniveau anhebt

 

 

* Aufgrund der Kategorie Spielspaß wurde die Gesamtwertung aufgerundet!