01.04.18

Review: "Carthago" von Bernd Eisenstein und Ralph Bienert

Fakten

Autor: Bernd Eisenstein und Ralph Bienert

Spieleranzahl: 2-4

Verlag: Iron Games/Game's up

Spieldauer:ca. 90 Minuten

Alter: ab 12 Jahren

Erscheinungsjahr: 2017

Preis: UVP 27,99 Euro


Spielbeschreibung

 

Karthago - rund 800 Jahre vor unserer Zeitrechnung von den Phöniziern als Handelsstützpunkt gegründet, entwickelt sich die Stadt schnell zu einem komerziellen Zentrum, in dem kostbare Güter der gesamten antiken Welt gehandelt werden. Die Spieler verkörpern Händler, die ihren Reichtum und Einfluss mehren und ihre Stellung in der Händlergilde verbessern möchten. So versuchen die Spieler durch Verladen von Waren, Finanzieren von Expeditionen und cleverer Einflussnahme zum ruhmreichsten Händler Karthagos aufzusteigen. "CARTHAGO - Merchants & Guilds" ist ein ungewöhnliches, kartengesteuertes Taktikspiel, das einem die richtigen Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt abverlangt.

(Quelle: "Games Up")

 


Hintergrundinformationen

 

Bernd Eisenstein hat mit seinem Partner Ralph Bienert das Spiel "Carthago" entwickelt. Bei der letzten Spielemesse habe ich Bernd Eisenstein an seinem Verlagsstand "Iron Games" angetroffen und konnte Ihm einige Fragen stellen.


Spielmaterialien

 

Die Materialien des Spiels sind von einer guten Qualität. Die Karten, Tableaus, Marker und Spielpläne sind stabil und konnten einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Auch der Umstand, dass ein Kleinverlag das vorliegende Spiel herausbringt, führt dazu, dass der positive Eindruck bestärkt wird, da aus Erfahrung manch Kleinverlag eher minderwertiges Material verwendet. Einzig und allein die Tatsache, dass einige Tableaus von Beginn an etwas gebogen waren, trübte den positiven Eindruck. Dennoch ist im Großen und Ganzen von einer tollen Qualität zu sprechen. Weiter so!

                                                          5 von 6 Spiegeln


Illustrationen

 

Die optische Aufmachung wirkt sehr eigen, individuell und ansprechend! Zudem wurden die Illustrationen optimal an die Thematik angepasst, sodass hier eine gelungene Symbiose zwischen Aufmachung und Thematik entstanden ist. Vor allem sticht sehr stark hervor, dass der Stil des Illustrators sehr prägnant ist und sich sehr von vielen verbreiteten Illustrationen unterscheidet. Eine sehr schöne optische Gestaltung wurde mit "Carthago" verwirklicht. 

 

                                                         5 von 6 Spiegeln


Spielmechanik

 

Die Mechanismen von "Carthago" funktionieren sehr gut. Das Spiel beinhaltet knackige Aktionen, die schnell gespielt sind, jedoch gut bedacht werden sollten. Denn die Karten haben drei Funktionen (Ware, Geld, Aktionen) und somit gewinnt das Spiel an enormer Komplexität, wenn man planerisch vorgehen möchte. Von daher ist diesbezüglich positiv anzumerken, dass die einzelnen Handlungsvorgänge und die möglichen Aktionen sehr gut miteinander verwoben wurden und der Spielmechanismus als "runde Sache" bezeichnet werden kann. Weiterhin ist zu erwähnen, dass z. B. beim Nachziehen von Karten (Markt- und Schiffskarten) zwar ein gewisser Glücksanteil vorhanden ist, dieser dennoch durch eingreifende Abläufe in gewisser Weise gemindert wird, wie z. B. durch "Trostpreise" oder möglichen "Tauschaktionen". Hinzu ist positiv aufgefallen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis aller Karten sehr gut durchdacht ist und keine Ungereimtheiten entstehen. Folglich liegt eine sehr gute Entwicklungsarbeit vor, die von dem Autorenduo betrieben wurde.

 

                                                          6 von 6 Spiegeln


Innovationen

 

Der große innovative Wurf bleibt mit dem vorliegenden Spiel aus! Nichtsdestotrotz werden an diversen Stellen frische Akzente gesetzt. Als Beispiel ist die dreigliedrige Funktion der Karten zu nennen, die zum einen den Ablauf interessanter gestalten lässt und zum anderen das Niveau des Spiels sichtlich anhebt. Ferner ist auch der Hafen als frischer Impuls zu bezeichnen, da man sich erst einmal einen Hafenplatz sichern muss, um im späteren Zug eine Schiffskarte erhalten zu können (aber aufgepasst - die Schiffskarten können auch die Plätze wechseln!). "Carthago" beinhaltet pfiffige kleinere Ideen, die gut in das große ganze eingebunden wurden.

 

                                                     3,5 von 6 Spiegeln


Spielspaß

 

"Carthago" hat den Testspielern gut gefallen! Es ist einfach zu erlernen, jedoch als Kennerspiel im oberen Segment zu bezeichnen, da durch die multifunktionalen Karten eine höhere Komplexität erreicht wird. Die Spieldauer ist nicht zu lang, sodass schnelle Entscheidungen gefordert werden und die Spannung bis zur letzten Runde aufrecht erhalten wird. Leider mangelte es im Rahmen der Entwicklungsarbeit in mancherlei Hinsicht an kreativen Einfällen, wodurch die Freude am Spiel etwas gehemmt wurde.   Nichtsdestotrotz bietet das Spiel Strategen genug Optionen, um langfristig Pläne zu realisieren. Schade war es zudem, dass kaum eine thematische Atmosphäre entstanden ist und "Carthago" auf einer abstrakten Ebene verharrte.

 

                                                         4 von 6 Spiegeln


Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Die UVP von "Carthago" liegt bei 27,99 Euro. Die Spielmaterialien sind wertig und können sich sehen lassen. Auch die Illustrationen überzeugen durch einen sehr individuellen Stil des Illustrators, der den Spielern gut gefallen hat und souverän thematisch eingebettet wurde. An den Mechanismen ist definitiv kaum etwas auszusetzen, wohingegen die Testspieler prägnante kreative Einfälle vermisst haben. Alles in allem hat den Testspielern Carthago" gut gefallen und es wird definitiv der Bezeichnung "Euro-Game" sehr gerecht.

 

                                                         4,5 von 6 Spiegeln


Gesamtwertung

 

Kaufe dir "Carthago", wenn du...

 

- ein stimmiges "Euro-Game" suchst, das in einer knackigen Zeitspanne zu spielen ist.

 

- Spiele magst, die leicht zu erlernen, aber schwer zu meistern sind

 

Lasse die Finger von "Carthago", wenn du...

 

- ein thematisches Spiel suchst

 

- denkst, dass drei Funktionen für eine Karte doch etwas übertrieben sind ;)

 

* Danke an alle Testspieler

* Gesamtwertung aufgrund der Kategorie Spielspaß abgerundet