19.11.17

Review: "Bunny Kingdom" von Richard Garfield

Fakten

Autor: Richard Garfield

Spieleranzahl: 2-4 Spieler

Verlag: IELLO/Hutter-Trade

Spieldauer: ca. 45 Minuten

Alter: ab 12 Jahren

Erscheinungsjahr: 2017

Preis: UVP  47,99 Euro


Spielbeschreibung

 

HASEN-INVASION! Erobere als Hasen-Lord im Auftrag des Hasen-Königs eine neue Welt. Übernimm die Kontrolle über riesige Gebiete im ganzen Reich, errichte Städte, fördere die Landwirtschaft deiner florierenden Lehnsgüter und sammle die wertvollen Goldenen Karotten. Doch vergiss nicht, den König zufriedenzustellen, indem du höchst geheime Aufträge im Namen seiner Majestät ausführst! Jede Entscheidung kann dir Ruhm und Ehre einbringen, doch am Ende wird der Hasen-König nur den  Erfolgreichsten von euch zum „Langohr“ ernennen.

(Quelle: Hutter-Trade)


Hintergrundinformationen

 

Der Autor Richard Garfield ist mit Sicherheit kein Unbekannter in der "Brettspiel-Welt". Spieler, die z.B. "King of Tokyo", "Android Netrunner" und "King of New York" gespielt haben, werden bestimmt seinen Namen gehört haben. Zudem ist Richard Garfield der Entwickler von "Magic" und das dürfte fast jedem ein Begriff sein ;).

  


Spielmaterialien

 

"Bunny Kingdom" glänzt mit sehr hochwertigen Materialien! Die Figuren, die Plättchen sowie das Spielbrett genügen hohen qualitativen Ansprüchen. Dabei sind die Figuren (Gebäude/Hasen) für dieses Spiel bzw. für dieses Preissegment völlig ausreichend. An den Karten ist keineswegs etwas auszusetzen und diese können auch gut ohne Hüllen auskommen. Das Spielbrett könnte jedoch etwas größer sein, was den Spielablauf bzw. das Setzen der Figuren angenehmer machen würde. Ansonsten liegt ein sehr wertiges Produkt vor!

                                                           5 von 6 Spiegeln


Illustrationen

 

Die Illustrationen sind außerordentlich gut gelungen! Der Illustrator Paul Mafayon, der u.a. für die optische Darstellung von "Loony Quest" zuständig war, hat sicherlich mit diesem Titel sein Talent unter Beweis gestellt. Das Thema wurde perfekt illustrativ umgesetzt, da Mafayon es geschafft hat, humoristische Elemente des Themas in die Bilder zu importieren. Das niedliche Thema (Hasen) und der damit verbundene Wiederspruch (Hasen im Krieg) wurde bildstark zum Ausdruck gebracht! Es ist ohne Zweifel der richtige Illustrator für den passenden Titel engagiert worden. Super!

                                                          6 von 6 Spiegeln


Spielmechanik

 

Schaue dir gerne das folgende Video an, um zu erfahren, wie das Spiel funktioniert:

Wie ist die Spielmechanik zu bewerten?

 

Die Abläufe sind relativ simpel, dennoch muss man hinzufügen, dass viele Kartenarten existieren, sodass der Einstieg nicht jedem Spieler leicht fällt und es mindestens eine bis zwei Partien braucht, um den gesamten Ablauf bzw. die Tricks sowie die strategischen Optionen zu verinnerlichen. Demzufolge ist es nicht ganz ersichtlich, welche Zielgruppe das Spiel ansprechen will - Familienspieler? Kennerspieler? Die Konzeption könnte demnach etwas stringenter und mehr auf die Zielgruppe angepasst sein. Nichtsdestotrotz funktioniert das Spiel sehr gut! Es enthält zwar einen hohen Glücksfaktor durch das Hauptelement der Karten, dennoch wird diesem durch den "Draft-Mechanismus" sowie durch die Kartenart: "Lager" etwas Einhalt geboten. Bei den Siegendekarten kann es natürlich sein, dass man enorm viel Glück hat und eine Karte gegen Ende des Spiels erhält, die perfekt auf die bisher platzierten Gebäude passt. Dennoch wird ein solcher Fall in einem Familienspiel nicht sehr negativ zu bewerten sein. "Bunny Kingdom" funktioniert sehr gut, es ist jedoch für ein Familienspiel noch etwas zu sperrig und sollte im Hinblick auf die Abläufe insbesondere für diese Spielergruppe (Familienspieler) zugänglicher sein. Ansonsten top! 

                                                          5 von 6 Spiegeln


Innovationen

 

Das Spiel basiert auf einem "Draft-Mechanismus" a la "7Wonders" sowie Mehrheitswertungen in unterschiedlichen Gebietsbereichen. Viele Elemente sind gängig, bekannt aus anderen Spielen und es ist mt "Bunny Kingdom" mit Sicherheit kein "Innovations-Award" zu gewinnen. Das Frische an dem Spiel ist die unverbrauchte Thematik, die mit vielen kreativen Illustrationen verwoben ist. Dabei tragen zusätzlich die Figuren (Hasenfiguren/Gebäude) zu der frischen Atmosphäre bei. Auch der Umstand, dass es sich um ein Spielfeld mit Koordinaten handelt (wie in einem Schachspiel) hinterlässt zusätzlich einen innovativen Touch. 

                                                           4 von 6 Spiegeln


Spielspaß

 

"Bunny Kingdom" hat den Testspielern gut gefallen! Überzeugend waren in den Testpartien definitiv das frische Thema sowie die optische Umsetzung, die sehr witzig war. Anfänglich etwas sperrig, entfaltet das Spiel mit zunehmenden Partien seinen Reiz, da man sich besser mit dem Kartendeck auskennt und so leichter Verknüpfungen herstellen kann. Das vorliegende Spiel ist als friedlich zu bezeichnen, denn die Spieler greifen sich nicht direkt an, sodass sich letztlich nicht mehrere Spieler gegen einen Spieler verschwören können, was positiv hervorzuheben ist. Zudem ist es möglich, taktische Ziele zu verfolgen, langfristige Strategien sind hingegen nur mit Glück zu erfüllen. "Bunny Kingdom" bietet genügend Entscheidungen, die zu treffen sind, manchmal zu viele z.B. beim "Draft-Mechanismus", die zu langen Wartezeiten bei der Kartenauswahl insbesondere bei Familienspielern führten. Gelungen ist hingegen, dass viele Aktionen gleichzeitig ausgeführt werden, sodass wiederum auf diese Weise langen Wartezeiten entgegengewirkt wird. Es kann jedoch etwas chaotisch werden, wenn 4 Personen gleichzeitig an dem recht kleinen Spielfeld herumwerkeln.

Alles in allem ist zu resümieren, dass "Bunny Kingdom" seinen Reiz hat und diesen nach einigen Partien entfaltet. Es lädt durch die Kurzweiligkeit immer wieder zu einer erneuten Partie ein. Nachdem die Abläufe und Effekte bzw. Wertungen verinnerlicht sind, spielt sich das Spiel wie von selbst.

                                                        4,5 von 6 Spiegeln


Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Die UVP von "Bunny Kindom" liegt bei 47,99 Euro. Die Spielmaterialien sind wertig und auch das Thema bzw. die Illustrationen konnten frische Akzente setzen. Die Mechanismen funktionieren, wurden jedoch nicht ganz an die Zielgruppe angepasst und wirken etwas sperrig. "Bunny Kingdom" konnte letztendlich die Testspieler überzeugen und in Anbetracht des Preises ist folgende Bewertung abzugeben.

 

                                                           4 von 6 Spiegeln


Gesamtwertung

 

Kaufe dir "Bunny Kingdom", wenn du...

 

- Spiel haben willst, das ein lustiges Thema aufweist und sehr gut optisch umgesetzt wurde

 

- ein gehobenes Familienspiel spielen willst, das zahlreiche Entscheidungen fordert

 

 

Lasse die Finger von "Bunny Kingdom", wenn du...

 

- einen komplett neuen Mechanismus suchst

 

 

* Danke an alle Testspieler

* Die Gesamtwertung wurde aufgrund der Kategorie Spielspaß abgerundet