Review: "Aurimentic" von Nikolaus Friedrich

Fakten

Autor: Nikolaus Friedrich

Spieleranzahl: 2-4

Verlag: nikamundus

Spieldauer: 45-90 Minuten

Alter: ab 12-99 Jahren

Erscheinungsjahr: 2016

Preis: UVP 45 Euro


Spielbeschreibung 

Willkommen in der Welt von AURIMENTIC®!

Das neue Brettspiel für Spieler, Vielspieler und Strategen, Glückspilze und andere Helden! Aurimentic® gibt euch die Chance euch zu bewähren!

Aurimentic® vereint ein neues geniales Spielprinzip mit einem außergewöhnlichen Spielaufbau und einer phantastischen Grafik.

Den Launen des Wetters ausgeliefert, liegt es an euch, durch geschicktes Setzen von Getreide, Rüben und Bäumen die ertragreichsten Erntefelder zu schaffen. Ihr habt zahlreiche Möglichkeiten Extra-Rohstoffe zu erhalten und durch Umwandlung eure Schätze aufzuwerten. Wer nutzt die Kraft der Aurimentic® am klügsten? Und wer besitzt die meisten der wertvollen Kristalle? Lasst die Münzen am Markt klingen und errichtet Höfe und Türme, um eure Macht zu sichern. Doch Vorsicht: Nicht nur zerstörerische Unwetter, sondern auch der Eroberungsdrang eurer Mitspieler können alles, was ihr euch aufgebaut habt, innerhalb eines Zuges vernichten.

In Aurimentic® ist taktisches Geschick, ein gutes Gespür für die Pläne der Gegner und auch ein Quäntchen Glück gefragt. Um das Spiel zu gewinnen, müsst ihr schneller sein als die anderen, gewitzter oder hinterhältiger. Welche Strategie verspricht den größten Erfolg?

(Quelle: nikamundus)


Hintergrundinformationen

 

Der Verlag "nikamundus" stellt den Autoren und die Illustratorin von "Aurimentic" wie folgt vor:

 

Über den Autor

Nikolaus Friedrich, geboren 1978, ist seit seiner Kindheit begeisterter Spieler und Spielerfinder. Er liebt alle Arten von Strategiespielen, mag aber auch viele andere Spiele, die einfach nur Spaß machen. Zurzeit spielt er gerne Imperial Settlers, Aqua Sphere und Descent. Daneben arbeitet er an ersten Erweiterungen zu  Aurimentic (Händler, Lagerhäuser, Söldner, Tempel, …).

Nikolaus Friedrich lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern am Chiemsee im Süden Deutschlands.

 

Über die Illustratorin

Thalia Brückner wurde 1991 in Oberhausen geboren, hat Kommunikationsdesign an der Folkwang Universität in Essen studiert und 2014 mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen. Ihre Schwerpunkte sind Science-Fiction, Steam Punk, Fantasy, Character Design und Concept Art. Sie lebt und arbeitet als freischaffende Illustratorin in Oberhausen.

Was heißt eigentlich "Aurimentic"?

 

Was heißt eigentlich "Aurimentic", bzw. wie ist der Name des Spiels zustande gekommen? – Nun ja, in erster Linie ist es natürlich ein erfundenes Wort. Es ist angelehnt an zwei Wörter, zum einen an "aurum – lat. Gold" und zum anderen an "mental". Frei übersetzt heißt es also, "Mit Köpfchen zu Gold kommen".

Da das Spiel zum einen ein Strategiespiel ist und zum anderen der Gewinner derjenige ist, der zum Schluss am meisten Reichtum angehäuft hat, trifft "Aurimentic" die Thematik perfekt.

Aber warum steht dann eigentlich auf der Schachtelrückseite "Wer nutzt die Kraft der Aurimentic am klügsten?"

Als Gimmick haben wir noch einem Umwandlungsprozess bzw. einer Aufwertung der Rohstoffe nach einem bestimmten Spielprinzip den Namen Aurimentic gegeben.

Die Spielanleitung beschreibt es so:

"Mit Hilfe von Aurimentic – einer mächtigen Form der magischen Alchemie – ist es möglich, Rohstoffe durch Umwandlung aufzuwerten."

Und nicht zuletzt haben wir unsere Goldmünzen in dem Spiel natürlich "Auri" genannt.

(Quelle: nikamundus")

 

 

Zudem hat der Entwickler noch ein Unboxing-Video erstellt:


Spielmaterialien

 

Die Spielmaterialien sind sehr lobenswert! Gerade für kleinere Verlage ist es schwer zu realisieren, dass das Produkt sehr hohen Qualitätsansprüchen genügt. Dies ist jedoch dem Verlag "nikamundus" hervorragend gelungen, da alle im Spiel enthaltenen Figuren, Marker und Pläne sehr qualitativ sind. Nur eine Spielübersicht für jeden Spieler fehlt und wäre mit Sicherheit ein Muss gewesen. Ansonsten alles top! Weiter so!

                                               5,5 von 6 Spiegeln


Illustrationen

 

Die Illustrationen haben uns gut gefallen und passen gut zu der Thematik. Der Stil der Illustratorin wirkt anders und kann sich sehen lassen. An einigen lassen sich kleinere Details erkennen, die das Gesamtbild aufwerten. Auch die Farbauswahl (kräftige Farben)  sticht einem direkt ins Auge und untermauert das individuelle optische Gesamtkonzept. Super!

                                                4,5 von 6 Spiegeln


Spielmechanik

 

Wie funktioniert "Aurimentic"?

 

Die folgenden Videos des Entwicklers zeigen euch die Grundlagen:

Und noch eine Regelzusammenfassung:

Download
Regelzusammenfassung "Aurimentic"
Regelzusammenfassung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.7 MB

Wie ist die Spielmechanik?

 

Der Ablauf von "Aurimentic" ist gut strukturiert, nachvollziehbar und orientiert sich an Kennerspieler. Die Regeln sind nicht allzu komplex und die Regelzusammenfassung bietet einen guten Ersteindruck über den Spielverlauf. Dennoch sind eindeutige Defizite zu erkennen, die hier aufgelistet werden müssen. Eine Planbarkeit ist bei diesem Spiel nahezu ausgeschlossen, da der Wetterwürfel sehr ausschlaggebend wie essentiell ist und in den eigenen Spielzügen sehr dominant auftritt. Auch ist das Spiel so gestrickt, dass sich die Mitspieler in einem so hohen Maße gegenseitig beeinflussen, dass überhaupt keine Autonomie sowie Kontrolle über den eigenen Spielfluss gewährt wird, was sehr schade ist. Des Weiteren haben es in den Testpartien einige Spieler erlebt, dass ihr Spielfluss stagniert ist, da sie kaum Inseln beherrschen konnten, dadurch kein Geld generiert haben und somit keine Höfe und Türme bauen konnten, um aus diesem Dilemma herauszukommen. Denn Geld ist sehr wichtig in diesem Spiel, damit man sich Rohstoffe kaufen kann, die man sich nicht schafft zu erwürfeln. 

Positiv zu erwähnen ist, dass Felder auf den Inseln existieren, die zusätzlich Rohstoffe generieren und den Wetterstein beeinflussen. Auch  Rohstoffwürfel, die auf ganz bestimmte Felder platziert werden, generieren erneut einen Bonus-Rohstoff, wodurch man wenigstens etwas Kontrolle erlangt. Nichtsdestotrotz sind diese kleinen Boni kein Ausgleich für den Kontrollverlust im Spielgeschehen. Zudem wird der Handlungsspielraum durch den Wetterstein dadurch nochmals beschränkt, dass Rohstoffwürfel (je nachdem wie der Wetterstein liegt) nur auf einem ganz bestimmten Feldtyp zu platzieren sind. 

Alles in allem ist positiv festzustellen, dass viele Begebenheiten gut miteinander verstrickt wurden, jedoch die Kontrolle über diese zu definitiv gering ist.

                                                2,5 von 6 Spiegeln


Innovationen

 

"Aurimentic" punktet mit dem innovativen Thema und den ungewöhnlichen Spielfeldern. Auch wurden hier und da schöne Einfälle in das Gesamtkonzept integriert, wie z.B. die Umwandlung von Rohstoffen etc. Das Spielkonzept fühlt sich nicht verbraucht an und wirkt modern. Der große innovative Wurf ist mit "Aurimentic" dennoch nicht gelungen, was nicht heißt, dass das Spiel nicht als innovativ zu bezeichnen ist. Schöne Einfälle!

                                                4 von 6 Spiegeln


Spielspaß

 

Grundsätzlich macht "Aurimentic" schon Spaß. Gerade die ungewöhnliche Thematik mit der individuellen Aufmachung bringt einen gewissen Spielreiz mit sich. Die sehr variabelen Spielfelder (Inseln) tragen zu einem Wiederspielreiz bei. Dennoch war den Testspielern in der Glücksfaktor wie auch der Kontrollverlust in "Aurimentic" zu groß und gerade der Fakt, dass abgehängte Spieler sich nicht zurück kämpfen konnten und in ihrem Spielfluss stagniert sind, trug zu einer Minderung des Spielspaßes bei.

                                                3 von 6 Spiegeln


Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Die UVP von "Aurimentic" liegt bei 45 Euro. Die Spielmaterialien sind sehr zu loben und auch die Aufmachung konnte definitiv überzeugen. Weiterhin basiert das vorliegende Spiel auf guten Ideen, die aber leider nicht ganz fehlerfrei umgesetzt wurden, da Defizite in der Spielmechanik zu erkennen sind. Durch den Kontrollverlust, der Stagnation und dem hohen Glücksfaktor wurde der Spielspaß in den Testpartien gemindert. Deshalb ist folgende Bewertung in dieser Kategorie angebracht.

 

                                                2,5 von 6 Spiegeln


Gesamtwertung

 

Kaufe dir "Aurimentic", wenn du...

 

- ein Spiel mit einer schönen Aufmachung haben willst.

 

- ein taktisches Spiel suchst, das nicht allzu komplex ist.

 

 

Lasse die Finger von "Aurimentic", wenn du...

 

- ein Spiel mit einer perfekten Mechanik spielen willst.

 

- was dagegen hast, dass dir während deiner Spielzüge deine Mitspieler extrem in die Quere kommen und hinzu noch starke Glücksmomente existieren.

 

* Danke an alle Testspieler!

* Die Gesamtwertung wurde aufgrund der Kategorie Spielspaß abgerundet!